Gesang

 

Einstiegsalter:
Jederzeit ab ca. dem 8. Lebensjahr. Bei Knaben pausiert der Gesangsunterricht während der Hauptphase der Mutation (Stimmbruch).

Voraussetzungen:
Spaß am Singen und Musizieren sowie an der Musik ganz allgemein sowie eine bildungsfähige Stimme sind die besten Voraussetzungen.

Zielsetzung:
1. Vor der Mutation: Erlernen eines gesunden Umgangs mit der Stimme anhand von Gesangsliteratur und speziellen Gesangsübungen, die im Schwierigkeitsgrad dem Alter angepasst werden.
2. Nach der Mutation: Erlernen eines gesunden Umgangs mit der Stimme. Ausbau der Stimme. Erarbeitung von Gesangsliteratur aller Stilepochen.

Unterrichtsinhalte:
Übungen, Solfeggien, Literatur; je nach Voraussetzung und Zielsetzung.


Unterrichtsform:
Der Unterricht dauert in der Regel 30 oder 45 Minuten. Er wird sowohl als Einzelunterricht oder als Gruppenunterricht erteilt. Beim Gruppenunterricht wird grundsätzlich darauf geachtet, dass die Schüler bzgl. Vorkenntnissen, Leistungsstand und Alter zusammenpassen.

Gemeinsames Musizieren:
Grundsätzlich stehen allen GesangsschülerInnen der Musikschule außerhalb ihrer wöchentlichen Gesangsstunde auch die kostenlosen Ensemblestunden offen, die sich je nach den gegebenen Möglichkeiten dem gemeinsamen Musizieren mit anderen Sängerlnnen (auch in verschiedenen Stimmlagen) bzw. Instrumentalistlnnen widmen können.

Vorspielabende und Musikschulkonzerte:
Entsprechend dem jeweiligen Leistungsstand finden regelmäßig an verschiedenen Orten des Landkreises RhönGrabfeld Vorspielabende im Rahmen der Musikschulkonzerte statt.


Impressum